China hat mittlerweile den zweitgrößten Aktien- und Anleihenmarkt der Welt, und der chinesische Aktienindex CSI 300 ist derzeit einer der am best-performenden Emerging Market Indizes. Dennoch ist der von europäischen Investoren in China investierte Portfolioanteil überraschend gering.

Dies liegt in der Regel nicht am grundsätzlich mangelnden Interesse. Vielmehr halten sich viele Investoren zurück aufgrund mangelnder Erfahrung im Umgang mit diesem „fernen“ Markt, unzureichender Kenntnisse über Marktusancen oder die ihnen unbekannten regulatorischen Rahmenbedingungen des dortigen Marktes. Darüber hinaus spielen auch manche anderen Fragestellungen wie z.B. die nach dem Daten- oder Anlegerschutz oder die Furcht vor Kapitalverkehrsbeschränkungen für einige Anleger eine Rolle.

Als ein in Deutschland verwurzelter Asset Manager mit seiner Zugehörigkeit zur chinesischen Fosun-Familie sind wir in der Lage, unseren Kunden Antworten aus erster Hand zu liefern und diese Kompetenzen mit den Bedürfnissen und Anforderungen hiesiger Anleger in Einklang zu bringen. Denn mit der Hauck Investment Management (Shanghai) Co., Ltd. haben wir eigene Experten vor Ort. Durch Unternehmen wie Fosun Asset Management, Tebon Securities und Hani Securities aus der Fosun Gruppe, besitzen wir darüber hinaus beste Kontakte zu namhaften Häusern in Shanghai und Hongkong.

Vor diesem Hintergrund finden Sie künftig [an dieser Stelle] im Rahmen einer Reihe kurzer Publikationen nützliche Informationen darüber, wie Sie am Chinesischen Aktienmarkt professionell investieren können.

Dabei wird es im Wesentlichen um folgende Themen gehen:

  • Welche Aktiengattungen kann der Investor nutzen?

    Wenn man zwar allgemein vom „Chinesischen Aktienmarkt“ spricht, ist strenggenommen doch zwischen verschiedenen Gattungen zu unterscheiden:
    • A-Shares; mit Börsennotierung in Shanghai und Shenzhen,
    • B-Shares; eine ehemalige Sonderart für ausländische Investoren,
    • H-Shares; aus Hongkong,
    • American Depositary Receipt (ADR)

    Aber welche Besonderheiten zeichnet jede der Notierungen aus? Und welche Gattung passt zu welchem Investorenprofil und Investitionsbeschränkungen?
     
  • Welcher Aktienindex ist als Performancebenchmark für den Anleger zweckmäßig?

    Indices wie CSI 300, Shanghai 50, China Small & Mid Board, Venture Board Index, die von lokalen Indexanbieter verfasst sind, oder MSCI Serien wie MSCI China A, bieten dem Anleger eine vielfältige Auswahl an Benchmarks an.

    Worin besteht der feine Unterschied und welchen Index sollten Sie für Ihre Performance-Messung verwenden?
     
  • Wie können ausländische Investoren in China investieren?

    Bisher gab es nur wenige geeignete Vehikel, wie zum Beispiel Qualified Foreign Institutional Investor (QFII) oder RMB Qualified Foreign Institutional Investor (RQFII). Diese waren ausschließlich institutionellen Investoren vorbehalten. Nun eröffnen sich mit der Liberalisierung der Finanzmärkte auch Wege für private Investoren, und zwar über die Stock Connect zwischen Hongkong und Shanghai/ Shenzhen.

    Wie funktionieren die verschiedenen Vehikel und worauf sollten Sie als Investor achten?
     
  • Welche Möglichkeiten bieten sich mit Fonds und ETFs?

    Dem Anleger bieten sich derzeit für Chinesische Aktieninvestments vielzählige Fondskategorien – ob als UCITS oder Spezialfonds oder unregulierter RAIF - ebenso eine Fülle aktiv gemanagter oder indexabbildender Fonds.

    Welche Fonds werden derzeit in Deutschland angeboten und wie schneiden sie performancemäßig ab?
     
  • Besonderheiten der A-Märkte

    China A-Shares haben ihre eigenen Gesetze und einen spezifischen Charakter. Wir stellen die Besonderheiten und deren Rückwirkungen auf die Anlageentscheidung vor: IPOs, daily move Limits, trading suspension und weiter Paramater, die doch anders sind als in unseren gewohnten Heimatmärkten.   
     
  • Regulatorische Grundlagen

    Trotzeiniger noch immer bestehender Kapitalkontrollen bewegt sich der chinesische Kapitalmarkt in den letzten Jahren deutlich in Richtung Liberalisierung.

    Wie gut sind Ihre Investitionen rechtlich geschützt und welches bewährte Verfahren gibt es hinsichtlich Reporting, ESG, Compliance und Governance?
     
  • Über dies und vieles mehr möchten wir Sie auf dem Laufenden halten, was gerade am chinesischen Kapitalmarkt passiert…
     


     

Wir freuen uns sehr auf Ihr Feedback, sowie einen engen Austausch mit Ihnen und stehen gerne für Fragen zur Verfügung.

Kan Feng
Head of Corporate Development and Strategy
+49 69 8700847587 / +49 152 04548998
kan.feng@ha-gim.com
Artikel teilen